Close

Führungskraft

Führungskraft

In Zeiten von Corona

Eine Führungskraft zu sein ist in normalen Zeiten schon schwer. Jetzt durch die schwierige Situation des Corona Virus noch viel mehr.
Home Office, Kurzarbeit, keine Kundennähe… Führungskräfte müssen ihre Teams aus der Ferne (an) leiten. Gleichzeitig müssen sie ihre Teams motivieren. Das sind neue Situationen die sie so noch nicht durchgeführt haben. Woher soll man das Wissen nehmen, wenn nicht stehlen.

Eine gute Führungskraft stellt sich viele Fragen und stellt auch sich in Frage. Nur so kann er über sich hinauswachsen. Es geht hier nämlich um weit mehr als das Unternehmen. Es geht auch darum, dass die Mitarbeiter wieder zurück in das Unternehmen kommen möchten.

In Krisenzeiten reagieren die Menschen unerwartet und die Sensibilisierung steigt bei vielen.

Empathie, Soft Skills werden hier jetzt besonders gefragt und wertgeschätzt.

Hier ein paar wichtige Kommunikationsregeln:

Teilen Sie Informationen

Erstellen Sie Prioritäten

Geben Sie Feedback

Halten Sie sich bereit für Fragen, Anregungen und Gespräche mit Mitarbeitern.

Haben Sie ein offenes Ohr für Probleme und Ängste

Vermitteln Sie Ruhe

Sprechen Sie über gemeinsame Werte

Vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern

Überfordern Sie Ihre Mitarbeiter nicht mit ständigen Meetings

Sie kennen die häusliche Situation nicht. Sie wissen nicht, mit welchen Ängsten und Ärgernissen Ihre Mitarbeiter Tag für Tag im Home Office kämpfen müssen. Vielleicht nervt die Familie alle drei Sekunden. Vielleicht befindet sich der Arbeitsplatz in der Küche und ständig kommt jemand rein und möchte was. Vielleicht ist der Mitarbeiter auch allein und fühlt sich einsam. Keine Kollegen zum Quatschen, kein Plausch an der Kaffeemaschine. Sie wissen es nicht. Also fragen Sie gerne nach.

Versuchen Sie sich reinzuversetzen. Fragen Sie nach, wenn Sie das Gefühl haben, dass irgendwas nicht stimmt oder der Mitarbeiter Unterstützung benötigt. Vergessen Sie auch nicht die Anerkennung zum Ausdruck zu bringen

Ich weiß, dass auch Sie nicht alles wissen und nicht vorhersehen können wie es laufen wird. Sie sind nur ein Mensch, wie alle anderen auch. Seien Sie menschlich. Das ist absolut Ok.

Selbstzweifel sind natürlich und gehören dazu. Achten Sie darauf nicht zu viel Perfektionismus zu verlangen, sowohl von Ihnen als auch von Ihren Mitarbeitern. Man muss versuchen sich den Gegebenheiten anzupassen.

Möchten Sie Unterstützung, Tipps oder einfach nur reden? Dann kontaktieren Sie mich gerne.

pr@killer-press.com

Related Posts